Urlaub,
du kannst kommen!

Altes Stadthaus – cooler Inhalt! Verrückt. Bunt. Stilvoll: Das komplett renovierte Wiunig Haus im Zentrum von Kaltern wartet nur darauf, bewohnt zu werden. Alle drei Suiten wurden komplett neu eingerichtet. 
Alle Wohnungen haben ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, eine Mini-Küche und einen urgemütlichen begrünten Loggia-ähnlichen Essraum, ein Bad mit großer Dusche, WC und Bidet. Die Wohnungen sind mit offenem Grundriss für bis zu vier Personen konzipiert. Das Wohnzimmer ist abtrennbar.
Besonderes Highlight des Hauses ist die Wohnung im Dachgeschoß mit einer frei stehenden Badewanne und einer eigenen Terrasse, die zum Chillen einlädt.

Von der Decke baumeln coole Lampen. Florale Tapeten an der Wand und coole Möbel schaffen Urlaubsfeeling. Klein, aber fein ist die Küche, die mit allem Notwendigen ausgestattet ist. Doch wer wird wohl selber kochen, wenn es da draußen so viele nette Lokale zu besuchen gibt?

Im Erdgeschoß befindet sich eine lässige Aperitif-Bar. Dort treffen sich die Leute vom Dorf auf einen Veneziano. Mischt euch einfach ins Dorfgeschehen!

Ausstattung Suiten (60 m2):

  • Wohnküche mit Küchenzeile
  • Induktionskochfeld
  • Kühlschrank
  • Geschirrspüler
  • Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Geschirr
  • großer Esstisch
  • Doppelbett (180 cm Breite)
  • Teppich- und Fliesenboden
  • barrierefreie XXL Dusche mit großem Duschkopf
  • WC, Bidet, Fön
  • Klimaanlage
  • Sat-TV, Radio
  • W-LAN
  • Bodenheizung 

Exklusiv im Dachgeschoß:

  • freistehende Badewanne
  • 30 m2 große Terrasse

Preise 2020/21

Bitte sende für Preisinformationen eine Anfrage.
Die Wohnung bietet Platz für bis zu 4 Personen. 
Ein Kinderbett steht auf Wunsch zur Verfügung.

Mindestbuchung: 2 Nächte. 
Die Ferienwohnungen verfügen über ein abtrennbares Wohnzimmer.

Folgende Wohnungen stehen zur Auswahl:

  • 1. Obergeschoß: Glück
  • 2. Obergeschoß: Traum
  • Dachgeschoß: Herz

Gib einfach die gewünschte Suite bei der Anfrage an.

Frühstück im Laubencafe 
Wo? Nur 3 Gehminuten von uns entfernt:
im Laubencafe, Marktplatz 6, 39052 Kaltern 

Frühstück für Erwachsene

  • 1 Heißgetränk nach Wahl 
  • 1 Glas Saft 
  • 3 Brötchen und 1 Croissant 
  • Wurst / Käse / Butter / Marmelade / Nutella / Honig 
  • 1 gekochtes Ei 

10 € / Person 

Und für die kleinen Gäste 

  • 1 Heißgetränk nach Wahl 
  • 1 Croissant und 1 Brötchen 
  • Butter / Nutella / Marmelade (nach Rücksprache auch gerne anderer Belag) 
  • 1 Glas Saft 

5 € / Kind 

Good to know

Preisinformationen
Es gelten die Preise von 2022. Änderungen und Tippfehler vorbehalten. Die Preise gelten je Wohnung und Nacht. Die Ortstaxe ist bereits im Preis enthalten.

Zahlungsmittel
Wir nehmen Geld in fast jeder Form: Bargeld, Visa-, Master- und Eurocard oder Überweisung.

Anreise
Check In ab 14:00 Uhr. Wir kontaktieren dich am Tag vor deiner Anreise, um alle Details zu besprechen.

Abreise
Check Out bis 9:30 Uhr. 

 

Hund
Ja. Kein Problem. Bitte eine Hundedecke oder Korb mitbringen. Du verbürgst dich dafür, dass dein Hund gesund ist und alle veterinärmedizinischen Auflagen erfüllt. Sollte dein Hund die Wohnung verschmutzen oder verwüsten, so haftest du dafür. 

Unsere Wohnungen sind Nichtraucher-Wohnungen.
Wir lieben Nichtraucher – und Raucher, die in unseren Wohnungen nicht rauchen. 

Storno
Bis 30 Tage vor Anreise ist eine Stornierung kostenlos möglich. Anschließend fallen Storno-Gebühren von 30 % des Buchungsbetrages an.

Rechtliches
Das Vertragsverhältnis zwischen Gast und Betrieb unterliegt italienischem Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Bozen.

Wie die Frau des Schneiders Wiunig in die Freiheit entfloh

In Kaltern erzählt man sich Folgendes über das Haus des Schneiders Wiunig. Einst lebte dort ein emsiger Schneider namens Wiunig mit seiner hübschen Frau. Die Frau lebte sehr zurückgezogen – und dies nicht ganz freiwillig. Auf der Dachterrasse konnten sie die Nachbarn manchmal beobachten: gedankenversunken und mit traurigem Blick in ein Buch vertieft. Nicht, dass es jemandem anfangs großartig aufgefallen wäre, … doch die Neuigkeit machte dann doch schneller die Runde, als es dem Schneider lieb gewesen wäre: seine Frau war ihm entwischt. In die Freiheit. In die Schweiz. Und dort – so erfuhr man, lebte sie frei und glücklich bis an ihr Lebensende.